„alternative-energiequellen.info“ ist die Online-Zeitung der Bürgerinitiative BIFUNAE, die sich zum Schutz des Westufers am Starnberger See gegründet hat und sich dort auch mit den Gefahren durch das geplante Tiefen-Geothermie-Kraftwerk Bernried / Höhenried auseinandersetzt.

Bernried – Standort bekannt gegeben – !!!

Benachrichtigung

Auweiher

Heute, 4. 2. 10
BeGeothermal hat heute den geplanten Standort bekanntgegeben:

“Nach Auswertung umfangreicher seismischer Untersuchungen und Bewertung aller relevanten Standortfaktoren fiel die Entscheidung auf ein rund 1,2 Hektar großes Grundstück an der Bahnlinie Tutzing – Bernried, westlich der Klinik Höhenried. Bereits Mitte Mai soll es auf dem als „Höhenried West” bezeichneten Gelände mit dem Bau des Bohrplatzes losgehen, der Bohrbeginn ist für Juli vorgesehen. (…)
Notwendige Eingriffe in die Natur, so Steigenberger und Lutz K. Stahl, Geschäftsführer der Projektgesellschaft BE Geothermal, könnten an dem gewählten Standort geringstmöglich ausfallen.
So könne zum Beispiel die Erschließung über bereits bestehende Wege erfolgen, ferner sei ein weitgehender Schall- und Sichtschutz bereits durch die natürliche Geländeform gegeben.
Die erste Förderbohrung, die Ende des Jahres abgeschlossen sein soll, wird in 4.900 Meter Tiefe führen und soll rund 150 Grad heißes Thermalwasser mit einer Förderrate von ca. 125 Litern pro Sekunde erschließen. Nach Fertigstellung einer weiteren Förderbohrung und zweier Rückführbohrungen soll Ende 2012 die Inbetriebnahme des Geothermie-Heizkraftwerks erfolgen. Dieses wird ebenfalls auf dem Standort „Höhenried West” entstehen und 10,5 Megawatt elektrischer Leistung und rund 14 Megawatt Heizleistung bereitstellen.”

Hier ist der geplante Standort:

©google AUWEIHER!
© begeothermal
Landau - 4.2.10 - das reduziert laufende Landauer KW - Sichtschutz?

———————————————————————————————–
3. 2. 10
Lt. Auskunft von Lutz-Karl Stahl bei der Tutzinger Gemeinderats-Sitzung
wird die BeGeothermal morgen, 4. Februar 10, eine Pressekonferenz geben und den gewünschten Kraftwerksstandort bekannt geben.
Den Standort für die Re-Injektion möchte LK Stahl erst im März veröffentlichen.

Wir rätseln also weiter:

Auf der Titelseite der website der BeGeothermal könne man den Standort lt. Herrn Stahl sehen…
Es fiel der Name Höhenried West
und die Frage kam auf, ob man “den Schandfleck” von der Strasse aus sehen könne…

AUWEIHER!

Mehr Informationen zur Planung des Kraftwerks Bernried auch unter “Bernried”

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Howdy,
Translate