„alternative-energiequellen.info“ ist die Online-Zeitung der Bürgerinitiative BIFUNAE, die sich zum Schutz des Westufers am Starnberger See gegründet hat und sich dort auch mit den Gefahren durch das geplante Tiefen-Geothermie-Kraftwerk Bernried / Höhenried auseinandersetzt.

Briefkasten-Vermietung

Benachrichtigung

Er habe keinen Cent dafür bekommen, dass er der BE Geothermal GmbH seinen privaten Briefkasten als Firmensitz zur Vergügung stellte,
erklärte der Bernrieder Bürgermeister Joseph Steigenberger dem Weilheimer Tagblatt.
Zwischenzeitlich habe man ein neues
Büro für die GmbH gefunden.

Es war schon immer so
Zur Erklärung dieser privaten Verflechtungen führte Steigenberger an, dass in Bernried schon immer so verfahren wurde, um Gewerbe anzusiedeln.
(Ein Schelm, wer hier “Bernrieder Filz” zu wörtlich nimmt)Weilhermer Tagblatt

©Weilheimer Tagblatt, 10./11.April 2010 - Foto BIf UNAE

Im Landschaftsschutz am Starnberger See wird von einem privaten Investor das grösste Geothermie-Kraftwerk Mittel-Europas zur Stromerzeugung geplant. Firmensitz, der Briefkasten des Bürgermeisters.
Aus der Erdwärme AG wurde die Erdwärme GmbH – alleiniger Gesellschafter ist L.K.Stahl. Auch die BE Geothermal GmbH, Geschäftsführer L.K. Stahl, hat Ihren Sitz in diesem Briefkasten. Investor ist aktuell: Macquarie Investments 1 Limited.

Siehe auch: Was ist eigentlich los in Bernried

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Howdy,
Translate