„alternative-energiequellen.info“ ist die Online-Zeitung der Bürgerinitiative BIFUNAE, die sich zum Schutz des Westufers am Starnberger See gegründet hat und sich dort auch mit den Gefahren durch das geplante Tiefen-Geothermie-Kraftwerk Bernried / Höhenried auseinandersetzt.

Energiesparen von der Regierung nicht erwünscht? Privathaushalte sollen eine Milliarde Euro Stromkosten-Rabatt für Großkonzerne übernehmen

Benachrichtigung
Müssen deutsche Privathaushalte künftig Strompreis-Rabatte für Großkonzerne zahlen? Dies behaupten zumindest übereinstimmende Berichte der “Frankfurter Rundschau” und der “Berliner Zeitung”. Demnach hat die schwarz-gelbe Bundesregierung unbeachtet von der Öffentlichkeit eine Entlastung für Industriebetriebe mit hohem Stromverbrauch verabschiedet. Diese sollen von den Netzgebühren befreit werden – die Bundesnetzagentur habe das Geschenk auf 1,1 Milliarden Euro im kommenden Jahr beziffert. Diese Summe würde jedoch nicht einfach erlassen, sondern u.a. auf Privathaushalte umgelegt.
(…)
Dabei scheint das Prinzip zu sein: um so weniger ein Haushalt verbraucht, um so massiver wird er zur Kasse gebeten.
Artikel in der Berliner Umschau lesen: www.berlinerumschau.com/

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

2 Comments

  1. Lockez

    Wenn alle Bürger die Stromrechnung nicht bezahlen würden, dann werden die geldgierigen und menschenverachtenden Abzock-Konzerne ganz schön blöd aus der Krawatte gucken !!!
    Oder alle Bürger sollten mal für eine Stunde am Tag überhaupt kein Strom benutzen, bis auf Kühlschränke und Gefrierschränke.
    Also alle abschalten was möglich ist und kein Licht an machen.

    Reply
  2. Habnix

    Je weniger Strom verbraucht wird,desto teurer wird die Kilowatt/Stunde gemacht werden,weil die Stromkonzerne sonst nix verdienen.Ja Leute wo kämen wir den da hin,wenn jeder kaum Strom verbraucht.

    Am besten ist es,egal wie den Strom selbst Umweltfreundlich produzieren.

    M.f.G

    Habnix

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Howdy,
Translate