„alternative-energiequellen.info“ ist die Online-Zeitung der Bürgerinitiative BIFUNAE, die sich zum Schutz des Westufers am Starnberger See gegründet hat und sich dort auch mit den Gefahren durch das geplante Tiefen-Geothermie-Kraftwerk Bernried / Höhenried auseinandersetzt.

Heiner Geißler in der Politischen Akademie Tutzing: Großprojekte und Bürgerbeteiligung

Benachrichtigung

Kleiner Bericht über Heiner Geißlers Vortrag in der Politischen Akademie, Tutzing am 29.Juni 2012

Thema: Großprojekte und Bürgerbeteiligung.

Wenn ein Großprojekt ansteht, sind laut Heiner Geißler vier Dinge wichtig:

  1. Alle an einen Tisch
  2. Alle Fakten auf den Tisch
  3. Alles auf Augenhöhe. Das heißt, die Projektgegner müssen genauso mit Sachverständigen und Gutachten ausgestattet sein wie die Betreiber und Investoren, um auf Augenhöhe diskutieren zu können.
  4. Totale Transparenz. Das heißt, die Diskussion muss im TV, auf lokalen Sendern, im public viewing mitverfolgt werden können.

Danach muss von den Betroffenen abgestimmt werden.

Laut Heiner Geißler sollte eine Realisierung von Großprojekten mit Bürgerbeteiligung in mindestens zwei Phasen ablaufen

I. Phase

1. Eine Idee für ein Projekt entsteht, ein Plan. 2. Information, Diskussion, Transparenz für die Bürger, Durchführung der oben genannten 4 Punkte. 3. Abstimmung aller Betroffenen.

II. Phase

1.Eine Alternativprojekt 2. W. o. 3. W. o.

Heiner Geißler stellt fest, dass die Abstimmung der Bürger ein Grundgesetz ist, Art. 20 Grundg., aber hundertprozentig vom Bund , der Politik und der Wirtschaft missachtet wird. Und die Länder schieben Schikanen und Hürden vor eine Bürgerabstimmung. Allerdings könnten die politischen Parteien eine Gesetzesänderung einbringen, was Bürgerbeteiligung und Abstimmungswortlaut betrifft. Er stellte weiterhin fest, dass in Deutschland das Bau- und Planungsrecht besonders bürokratisch und bürgerfeindlich ist.

Das ist nur ein kleiner Auszug. Es durften noch Fragen gestellt werden. Alles in allem zwei sehr erfreuliche Stunden.

Ulricke Witti 

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Howdy,
Translate